Extras nach Bedarf

Neue Digitalstrategie bei Audi

In Zukunft werden Sonderausstattungen im Fahrzeug serienmäßig verbaut sein – und nach Bedarf temporär freischaltbar.  So wird es möglich sein, die Sonderausstattungen für einen geringen Betrag in Echtzeit mieten zu können, genau dann, wenn man sie braucht.

Audi Markenchef Rupert Stadler erklärt im Interview mit auto motor sport: „Stellen Sie sich vor, es gäbe in jedem unserer Modelle einen Sitz, der über sämtliche heute bestellbaren Funktionen verfügt – Kühlung, Heizung, Massage und beliebige Verstellmöglichkeiten. Unser Kunde könnte dann einzelne Features nach Wunsch und auch nur zeitweilig freischalten und bezahlt dafür auch nur nach Bedarf.“ Vor allem bei softwarebasierten Diensten und Optionen bietet sich diese Lösung an, denn die Auswahl ist groß und die Herstellerkosten gering. Vom kurzfristig buchbaren Reiseführer oder Navigationsprogramm für die Urlaubsfahrt, bis hin zum Zeitmesser für die Rennstrecke: Alles wird bei Bedarf buchbar sein und das Fahrerlebnis noch zusätzlich verbessern.

Zum Interview

Zurück